Direct Marketing

Beim Direct Marketing wendet sich ein Unternehmen direkt an den Kunden, mit dem Ziel eine Antwort zu erhalten. So soll ein Dialog zwischen beiden Parteien entstehen. Die Bindung der potentiellen Kunden, der Kunden und der Bestandskunden soll über einen längeren Zeitraum aufrechterhalten und verstärkt werden. In der Regel beinhaltet Direct Marketing nur physische Werbemaßnahmen wie zum Beispiel Werbebriefe, Kataloge oder Flyer. Es kann aber auch über Emails, SMS oder per Telefon kommuniziert werden.

Vorteile des Direct Marketings

  • Neue Kunden und Interessenten werden gewonnen
  • Zurückgewinnen von inaktiven Kunden durch passende Maßnahmen
  • Verhältnis zu Kunden, Mitarbeitern und Aktionären wird durch die auf die jeweilige Zielgruppe abgestimmte Maßnahme gepflegt und dadurch aufrechterhalten
  • Produkte und Dienstleistungen können direkt angeboten und verkauft werden
  • Interesse wird geweckt wodurch Besucher und höhere Click-Zahlen bei zum Beispiel der Website oder dem Onlineshop generiert werden
  • Kunden werden über Aktionen, neue Produkte, besondere Anlässe oder ähnliches informiert
  • vereinfachtere und gezieltere Durchführung von Marktforschungen und Umfragen
  • Bekanntheit des Unternehmens steigern

Einstufiges und Mehrstufiges Direct Marketing

Einstufiges Direct Marketing ist für die einmalige Kontaktierung eines möglichen Kunden gedacht. Beim mehrstufigen Direct Marketing wird der Kunde innerhalb eines nicht allzu langen Zeitraumes mehrmals kontaktiert. Bei diesem Vorgehen werden die Kunden per Telefon, Brief, E-Mail oder SMS kontaktiert.
Das einstufige Direct Marketing dient der Generierung von Adressen, während das mehrstufige Direct Marketing eher für den Verkauf von Produkten und Dienstleistungen gedacht ist.
Beispiel für Einstufiges Direct Marketing:

  • Versenden eines Werbebriefs und warten auf eine Antwort

Beispiel für Mehrstufiges Direct Marketing:

  • Anruf zur Bedarfsermittlung
  • Versand eines personalisierten Werbebriefs
  • Erneuter Anruf zur Erläuterung des Werbebriefs
  • Übersendung von Vertragsunterlagen
  • Warten auf Bestellung

Bei der Entscheidung, ob man nach dem einstufigen oder mehrstufigen Direct Marketing arbeitet, spielt unter anderem der Faktor Kosten eine große Rolle.

Mehrstufige Modelle sind teurer
Dies scheint auf den ersten Blick selbstverständlich, da zum Beispiel beim Versenden von Briefen immer wieder Porto bezahlt werden muss. Jedoch gibt es noch einen weiteren Grund, weshalb die mehrstufigen Prozesse teurer sind. Nach jeder Stufe des Prozesses, kann der Absender vom Empfänger eine Absage erhalten. Durch diese Art der Selektion wird die Zahl der Adressaten immer geringer. So kommt man von anfangs vieler potentieller Kunden, zu den Käufern/ Kunden mit ernsthaftem Interesse.
Umso häufiger ein Kunde in diesem Prozess kontaktiert wird, desto mehr Arbeit und somit auch mehr Geld wird in ihn investiert, mit dem Ziel, ihn dann letztendlich als Kunden und Käufer zu gewinnen.
 
Direct Marketing ist sowohl für kleine, als auch für große Unternehmen eine wichtige Maßnahme um Kunden zu gewinnen und den Kontakt dauerhaft beizubehalten. Durch die vielzähligen Möglichkeiten finden Unternehmen Maßnahmen mit geringen Kosten bis hin zu hohen und sehr hohen Kosten.
Das Junior Business Team erarbeitet Marketingkonzepte, die auf den Kunden und seine Wünsche abgestimmt sind. Auch in den Bereichen Prozesse, Personalwesen und weiteren, werden Konzepte und Verbesserungen erarbeitet.